Entdecken Sie den Zauber der Leinenvorhänge

  • Rohstoffe

Entdecken Sie den Zauber der Leinenvorhänge

Willkommen in der wunderbaren Welt des Leinen. Wussten Sie, dass Leinen, einer der ältesten Stoffe, schon in prähistorischer Zeit für Kleidung verwendet wurde? Vor 5.000 Jahren hatte ägyptisches Leinen einen religiösen und medizinischen Wert. Es war wegen seiner einzigartigen Eigenschaften wie Wärmeregulierung und antibakterielle Wirkung wertvoll. Selbst nach Tausenden von Jahren waren die Leinentücher aus dem Grab von Pharao Ramses II. noch perfekt erhalten. Leinen diente auch als Geschenk und sogar als Zahlungsmittel, wobei die Qualität den Status bestimmte.

Wachstum und Blüte

1.       Beginn der Saison (März)
Mit der Ankunft des Frühlings bereiten sich die Flachsbauern auf die Aussaat vor. Sie warten sorgfältig, bis der Frost verschwindet und das Wetter für die Aussaat stabil ist. Nach nur 100 Tagen erreicht der Flachs eine Höhe von etwa einem Meter.

2.       Blüte (Juni)
Blühender Flachs lockt neugierige Besucher auf die Felder. Jede Blüte blüht nur einen Tag lang. Die Blüten öffnen sich am Morgen, und mittags fallen die Blütenblätter ab. Da sie sich nicht gleichzeitig öffnen, ist das Feld Ende Juni für einige Tage blau gefärbt, danach verschwinden die Blüten.

3.      Abnutzung (Juli)
Das Schlitzen ist einzigartig für Flachs. Maßgeschneiderte Maschinen ziehen die Pflanze aus dem Boden, anstatt sie zu mähen. Auf diese Weise bleibt die maximale Länge der Fasern erhalten. Der Flachs wird in parallelen Reihen auf das Feld zurückgebracht. Jetzt ist er noch frisch grün, aber das wird sich bald ändern.

4.      Rote (August)
Der Bewurzelungsprozess, der für den Flachs unerlässlich ist, hängt von Mutter Natur ab, wo sich Sonne, Tau und Regen abwechseln. Mikroorganismen bauen Pektine ab, setzen Fasern frei und verleihen der Erde ihre charakteristische Farbe. Die Reifung dauert bis zu sechs Wochen, und nur erfahrene Flachsanbauer wissen, wann der Flachs reif ist. Ein empfindliches Gleichgewicht: Eine zu kurze Reifung erschwert die Ernte, eine zu lange Reifung verringert die Faserfestigkeit.

5.      Ernte (September)
Nach der Bewurzelung wird der Flachs gesammelt und zu großen Ballen von etwa 300 Kilogramm gerollt. Diese Ungetüme schmücken kurz die Felder, bevor der Flachs in die nächste Phase geht: die Faserverarbeitung.

Bearbeitung der Faser

1. Verschlucken - Brechen?
Freisetzung von Fasern! Die Entschwartungsmaschine trennt holzige Teile von der Flachspflanze, verarbeitet den Flachs und kontrolliert die Qualität der langen Fasern. Die holzigen Schäben sind wertvolle Nebenprodukte für Lehmplatten oder Stalleinstreu. Die kürzeren Fasern werden für gröbere Garne oder als Rohmaterial für die Papierindustrie verwendet.

2. Heckling zum Docht
Tausende von feinen Nadeln kämmen den Flachs, bis nur noch die reine Faser übrig bleibt. Nach dem Häkeln werden die kurzen Litzen von den langen Bändern getrennt. Die Lumpen werden für gröbere Garne verwendet, das Band für feine Garne.

3. Spinnen des Garns
Die Spinnmaschine kombiniert Flachs aus verschiedenen Regionen, um eine gleichbleibende Qualität und Farbe zu gewährleisten.

4. Weben & Veredelung
Nach dem Veredelungsprozess erreicht ein Gewebe seinen optimalen Zustand. Es wird verschiedenen Behandlungen unterzogen, wie Waschen, Bleichen und Färben. Aufgrund des Einflusses von Sonne und Erde während des Bewurzelungsprozesses variiert die natürliche Farbe eines ungefärbten Gewebes.

Umwelt/Nachhaltigkeit

Leinen ist einer der nachhaltigsten Rohstoffe. Das liegt daran, dass für den Anbau der Flachspflanze nicht viel Wasser benötigt wird. Das Gewebe ist widerstandsfähiger, so dass für den Anbau von Flachs kaum Pestizide erforderlich sind, da diese Pflanze auch nicht anfällig für Krankheiten ist. Diese Pflanzen wachsen vor allem in den Küstenregionen Frankreichs, der Niederlande und Belgiens. Flachs ist die einzige pflanzliche Textilfaser mit europäischen Wurzeln. Die Pflanze braucht unser maritimes Klima.

Eigenschaften

Leinen ist ein leistungsfähiges Naturprodukt mit einer Reihe von besonderen Eigenschaften. Wie eine Faser ist es stark, haltbar (aufgrund seiner hohen Abriebfestigkeit) und farbecht. Es fühlt sich weich und angenehm an und hat einen schönen Glanz; man nennt es nicht umsonst die goldene Faser. Da es sich bei Flachs um ein Naturprodukt handelt, kann die Farbe je nach Ernte ein wenig variieren, was den besonderen natürlichen Look ausmacht.

Genießen Sie im Juni die wunderschönen Felder von den Niederlanden bis nach Frankreich, und seien Sie sich sicher, dass die blaue Blume hier hergestellt wurde.

Neugierig?

Entdecken Sie unsere Leinenvorhänge:

Vlas

Belin

Field